WEIGHT SENSOR

Inhalte des Programms

Gen-Diät: Weight Sensor
Der genetisch personalisierte Ernährungsplan

Mit der Gen-Diät bis zu 2,5 Mal schneller abnehmen

Gene sind der Bauplan unseres Körpers und es wird geschätzt, dass etwa 80% des Übergewichts genetisch bedingt ist, also von unseren Genen abhängt. Da jeder von uns andere Gene in sich trägt, führt das dazu, dass manche Menschen durch ungünstige Gene Fett viel zu effektiv aufnehmen, während bei anderen, auch bei der doppelten Menge an Fett in der Nahrung, nur die notwendige Menge aus dem Darm absorbiert wird.

Ähnlich verhält es sich bei Kohlenhydraten: Manche Menschen nehmen bei mehr Kohlenhydraten in der Nahrung sehr schnell zu, während andere vollkommen unempfindlich auf die Menge an Zucker in ihrer Ernährung sind.

Schnell abnehmen mit Sport: Auch die optimale Menge an Sport ist von den Genen abhängig. Manche verlieren bei regelmäßigem Sport sehr schnell an Gewicht, während andere mit demselben Einsatz kaum eine Veränderung feststellen. Ähnlich ist es auch bei der Kalorienreduktion. Manche Menschen verlieren durch weniger essen sehr schnell an Gewicht, während andere nur schwer dadurch abnehmen.

All diese individuellen Unterschiede liegen in den Genen, was auch erklärt, warum eine Person mit einer fettarmen Diät große Erfolge hat und eine andere nur durch mehr sportliche Aktivität abnimmt.

Welcher Ernährungsplan ist für Sie zum Abnehmen der richtige?

Welche Gen-Diät die passende für Sie ist, können Sie durch einen Gentest herausfinden. Aus Ihrem Genprofil lässt sich sich Ihr individueller Ernährungsplan erstellen, durch den Sie herausfinden welche Nahrungsmittel Sie meiden sollten und welche Sie bedenkenlos weiter essen können, während Sie schnell abnehmen. Abnehmen mit Sport ist ein weiterer Aspekt. Sie erfahren die optimale Menge an Sport und täglichen Kalorien, um schnell Ihr Wunschgewicht erreichen und anschließend einfach halten zu können. So können Sie ohne jojo-Effekt schnell abnehmen .

Wie viel Kraft- und Ausdauersport benötigen Sie um abzunehmen?

Bei einem Abnehmplan wird neben Fett immer auch Muskelmasse abgebaut; ein Prozess, der durch bestimmte Gene noch verschlechtert werden kann. Um dem entgegenzuwirken, müssen Menschen mit einem unterschiedlich intensiven Kraftsport-/Muskelaufbauprogramm entgegenwirken.

Aufgrund dieser Informationen lässt sich der optimale Diätplan zusammenstellen, was einer Studie zufolge zu 2,5-mal höherem Abnehmerfolg führen kann. Jeder Mensch ist anders, also ist es wichtig, herauszufinden, wo die genetischen Schwächen liegen und wie man genetische Stärken nützen kann, um ein gesundes und langes Leben zu führen.

Das essen können, was Ihnen schmeckt und gleichzeitig schnell abnehmen!

Sie erhalten eine auf Ihre Gene abgestimmte Liste mit mehr als 1100 Nahrungsmitteln und finden heraus, was Sie ohne Probleme essen können und was Sie eher meiden sollten. So können Sie das essen, was Ihnen schmeckt und gleichzeitig gesund abnehmen!

Achtung: Ab einem BMI von 30 muss zur Analyse ein Arzt zu Rate gezogen werden.*




Testimonials

Ich habe bis jetzt schon sehr viele Diäten ausprobiert. Keine von diesen hat wirklich funktioniert. Durch DNA nutri Control ist es viel einfacher, auch als Berufstätige, gesund und gut zu essen. Die Rezepte vom Menüportal sind schnell und einfach zu kochen. In meiner Firma staunen die Kollegen immer wieder,  wenn ich mit einem neuen Rezept komme. Schon nach 3 Wochen hatte ich so viel abgenommen, dass ich eine, um eine Kleidergröße kleinere Hose, anziehen konnte. Ich freue mich auf jeden neuen Tag, auf jedes neue Rezept und auch schon auf die Bewegung, die ich machen werde. Viele Leute aus meinem Umfeld haben mich schon darauf angesprochen und ich kann ihnen die DNA nutri Control nur empfehlen. Durch dieses Programm fühle ich mich viel besser. Ich merke auch, dass ich immer mehr Freude an der Bewegung habe. Super und DANKE.

Franziska K.

Wenn man berufstätig und viel unterwegs ist, ist das Programm schwer umzusetzen. Die Auswertung ist sehr aufschlussreich. Da wir ein Kind haben, war der Aufwand, verschieden zu kochen, sehr hoch. Meine Frau hat zeitgleich an Ihrem Programm teilgenommen und ihre Analyse ist das Gegenteil meiner Analyse. Diese Tatsache hat den Aufwand erhöht. Für Singles ist das Programm sehr zu empfehlen. Das Sportprogramm ist gut umsetzbar und ich werde es beibehalten. Die umfangreiche Auswertung ist super. Man weiß auf welche Nahrungsmittel der Körper reagiert.

Eric D.

Auch wenn „Abnehmen nach den Genen“ sehr umfangreich gestaltet ist, verhalf mir das Programm nicht nur mein Gewicht zu reduzieren – ich gewann einen großen Einblick über meine körperlichen Schwachstellen sowie meine körperlichen Bedürfnisse. Überraschenderweise ist es nicht unbedingt notwendig wenig zu essen, sondern wichtig was man isst. Da ich sportlich nicht wirklich zu begeistern war, war ich froh, dass kleinere Tätigkeiten ebenso gewürdigt bzw. Erwähnung fanden (z.B. Hausarbeit).

Verena S.

Ich habe mich an die Lebensmittellisten im Buch gehalten, fand dass das Computerprogramm etwas zu kompliziert war. War positiv überrascht, so ein umfangreiches und verständliches Buch zu erhalten. Somit weiß man , welcher Sporttyp man ist und ob die Gefahr für den Jojoeffekt vorhanden ist. Am meisten Nutzen konnte ich durch die Lebensmittellisten ziehen. Somit kann man feststellen, welche Nahrungsmittel man bevorzugt essen sollte. Dieses Wissen nimmt man mit ins weitere Leben und kann immer darauf schauen. War überrascht, dass es selbst bei den Obstsorten große Unterschiede gibt. Werde mich nun auch im Urlaub, im All-Inclusive-Hotel daran halten. Habe super abgenommen, in der ersten Woche der Gendiät schon ganze 3 Kilo. Das habe ich noch niemals geschafft. Bedanke mich ganz herzlich dafür.

Adelheid T.

Die Ergebnisse waren sehr interessant und einfach umzusetzen, als gedacht. Es war auch bewundernswert, dass erste Erfolge direkt am 1ten b.z.w. am 2ten Tag erzielt wurden. Es macht Spass, sich daran zu halten, da es keine direkten Verbote gibt, nur gute und weniger gute Nahrungsmittel als Klasse. Dadurch wird das Diäten sehr einfach. Ich würde sogar sagen, dass es keine Diät, sondern eher ein kleiner Schubs zur neuen Lebenseinstellung ist. Auch wenn evtl. kleine Vergehen machbar sind, fällt es nicht direkt ins Gewicht. Alles in allem kann es nur jedem empfehlen, dies zu probieren.

Christian P.

Es war am Anfang schwer, sich an das Programm zu halten. Die Versuchungen sind sehr groß, etwas anderes zu essen. Nach einiger Zeit fiel es leichter. Man muss sich am Anfang dazu überwinden. Bald hat man heraus, was man essen darf und wovon man die Finger lassen soll. Die Zeit in der das Gewicht steht, ist schwer, obwohl man nur Produkte aus der grünen Liste isst, nimmt man nicht ab. Durchhalten ist angesagt, aber es ist eine große Hilfe. Danke!

Ulrike N.

Ich hatte kaum Hungergefühl, die Versuchung nach Süßigkeiten war sehr gering. Es ist auch in der Arbeit leicht umzusetzen. Auch in der Freizeit (Gasthausbesuch) möglich. Man muss sich vor Freunden nicht rechtfertigen weil man eine "Diät" macht, aber sie fragen dann doch wie es so "einfach" geht, Gewicht zu verlieren. Ich bin sehr positiv überrascht, wenn man sich großteils an die grünen Balken hält, Gewicht zu verlieren.

Gabriele A.

Meine persönliche Genanalyse ist interessant und sehr ausführlich geschrieben. Vor allem die Angaben auf der Farbskala waren ansprechend und gut verständlich.Bis jetzt hatte ich beim Abnehmen immer Kohlenhydrate gemieden und war sehr positiv überrascht, dass Kohlenhydrate bei mir gar nicht zu Übergewicht führen. Auch nehme ich jetzt 5, statt 3 Mahlzeiten zu mir. Ich esse dadurch weniger und habe keine Heisshungerattacken.Das Artikelsystem ist für mich super, da ich mir meine Mahlzeiten schnell und unkompliziert zusammenstellen kann. Ich habe in 3 Wochen 5,7 kg Gewicht verloren und fühle mich rundum wohl. Das Sportprogramm ist mir in der ersten Phase manchmal etwas heftig gewesen und wenn man voll berufstätig ist, nicht so leicht umsetzbar. Herzliche Grüße und danke!

Gabi W.

Die ersten Wochen fand ich super. Mit kleinen und leichten Regeln hatte ich schon viel Erfolg. Das Glas Wasser vor dem Essen bringt sehr viel. Das Sportprogramm war anfangs schwer. Der tägliche Spaziergang bei bis zu -10°C war oft eine Überwindung. Es ist schwer und aufwändig, die richtigen Mengen zu essen, das muss ich noch mehr üben. Der Schlüssel zum Erfolg wird eine gesunde Ernährung mit gesunden Lebensmitteln sein. Nicht wirklich die Gene. So mein Fazit!

Nico Z.

Abnehmen durch viel Wasser trinken. Habe auf Cola, süsse Getränke verzichtet. Es wurden auch Süssigkeiten weggelassen. Es wurde immer Gemüse dazu gekocht. Auch viel Obst und Salate eingebaut, weil ich als Lagerarbeiter tätig bin, wurde nicht viel Extrasport gemacht. Haben uns aber am Wochenende zum Volleyball und Wandern getroffen. Bereits am Anfang der Diät habe ich stark abgenommen. Mein Bauchumfang hat sich sichtlich reduziert. Ich werde das Programm weitermachen. Danke, dass ich teilnehmen durfte, werde das Programm weiterempfehlen.

Heinz T.

Das Programm war sehr informativ. Die Vermutung war da, dass ich Kohlenhydrate vertrage und nicht zunehme, jedoch war es gut, es schwarz auf weiß zu sehen. Anfragen wurden sehr schnell bearbeitet. Auch gut, dass man beim Artikelsystem alles essen kann. Teilweise war es schwer, die Mengen einzuschätzen, vor allem im Restaurant. Mehrere Lebensmittel haben in der Tabelle gefehlt. Wäre gut zu wissen, ob man selber die Artikel berechnen kann. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Eine Handy-App wäre toll, die die Artikel mitzählt und die Lebensmitteltabelle müsste erweitert werden. Ansonsten super & vielen Dank!

Bettina M.

Ich war überrascht, dass man trotz Kohlenhydrate abnehmen kann und sehr geschockt, in was alles Fett enthalten ist. Auch was die Mengen der Nahrung betrifft. Ich war immer der Meinung, ich esse wenig. Aber jetzt werde ich eines Besseren belehrt. Mir hat das Ganze sehr viel gebracht und ich kann es jedem nur empfehlen. Es ist am Anfang schwer, aber wenn man es ein wenig drin hat, ist es einfach zu befolgen. Auch die Sportseite ist gut, dann weiß man genau, wieviel man getan hat oder noch tun muss. Ich bin auch mit den 2 kg zufrieden!

Carola F.

Ich bin nach Abschluss der 6 bis 8 Wochen sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Mit dieser Auswertung hat man eine klare Vorgabe an die man sich halten kann. Auch, dass man hier auf eine normale & gesunde Art und Weise abnehmen kann, finde ich mehr als super. Da ich schon die ein oder andere Diät ausprobiert habe und bei diesen nie das Gewicht, dass ich jetzt erreicht habe, aufweisen konnte, zeigt mir, dass die Diäten zwar einen kurzfristigen, jedoch keinen langfristigen Erfolg aufweisen können. Bei dieser Programm muss man auch auf nichts verzichten, was das Abnehmen um einiges leichter macht, da man sich die Tageszufuhr selbst einteilen kann. Ich hatte kaum Probleme, mich nach dem Artikelsystem zu ernähren und werde diese Methode auf jeden Fall, bis zu meinem Wunschgewicht, weiterführen. Weiters ist es auch nur anfangs so, dass man alles abwiegen muss, aber nach ca. 1 Woche hat man teilweise ein sehr gutes Schätzungsgefühl. Ausserdem finde ich die %-Darstellung der Nährwerte super.

Tamara O.

Ich fand die Genanalysierte Diät super. Am Anfang war ich geschockt, wieviele Seiten mein Ergebnis hatte, doch nach dem Lesen war ich um einiges schlauer. Auch dachte ich am Anfang: "Oh Gott, jeden Tag Sport, das halte ich nie aus" , doch komischer Weise war es leicht, sich daran zu halten. Ich habe mit dem Programm nach meiner Schwangerschaft 5 Kilo abgenommen und bin richtig stolz darauf. Ich hätte nie gedacht, dass die Gene so viel Aufschluss daraus geben, wie man richtig und vor allem am effektivsten abnimmt. Der Bericht war klar und deutlich. Die Anweisungen waren verständlich. Am Anfang war es natürlich schwer, aber nach und nach habe ich mich an die Ernährungsumstellung gewöhnt. Ich hatte zwischendurch auch keinen Hunger mehr. Ich werde die Gendiät auf jeden Fall noch weiter machen, um so mein Gewicht noch um weitere 5 Kilo zu reduzieren.

Melanie K.

Am Anfang war es schwer, sich an das Programm zu halten. Vor allem, sich an den Essensplan und den Sportplan zu halten. Man ertappt sich doch hin und wieder selbst...und verfällt in sein altes Laster. Den Erfolg sah man sehr schnell auf der Waage und die kg purzelten. Der Ernährungsplan war sehr hilfreich, seinem Ziel näher zu kommen. Auch half der Sportplan, meinem Ziel näher zu kommen. Ich kann es jedem empfehlen! Abnehmen nach Genen... Mein Startgewicht lag bei 127 kg, durch die Genanalyse und Abnehmen nach Genen verlor ich 10 kg, was für mich ein riesiger Erfolg ist. Nun müssen noch weitere kg weg, bis ich mein Wunschgewicht erreiche. Mit dem Programm bin ich zuversichtlich, dies zu erreichen.

Jörg K.

Das Menüportal war verständlich, die Berichte gut formuliert. Manchmal ist Sport schwierig im Alltag einzubauen. Auch ist der Essensplan manchmal schwierig in den Alltag einzubauen. Der Erfolg des Programms war ok. Den Erfolg der Fex Magerkur halte ich für besser. Vielleicht mache ich die Kur/das Programm nochmals.

R. Erwin H.

Der Bericht war sehr hilfreich. Ich habe bereits vorher versucht, durch gesunde Ernährung abzunehmen und dabei viel Brot gegessen (und andere Kohlenhydrate). Durch den Bericht weiss ich nun, dass ich genau bei diesen Lebensmitteln zu Übergewicht neige. Nun weiss ich was mein Körper gut verträgt und kann das "meistens" gut umsetzen. Durch den stetigen, aber "langsamen" Fortschritt bin ich motiviert, weiter zu machen und blicke optimistisch in die Zukunft, das Gewicht halten zu können.

Monika K.

Es war wesentlich einfacher, dies zu befolgen, da ich grundsätzlich auf nichts verzichten musste und auch nicht hungern. Da man irgendwie weiss, dass es funktioniert, war es dann für mich einfacher, mich an die Mengenangaben zu halten. Der Testbericht war interessant zu lesen und ist sehr übersichtlich gestaltet. Evtl. wäre ein kleiner zusätzlicher Auszug der Lebensmittelliste hilfreich (zum mitnehmen). Am Anfang war es noch erstaunlich, weil man die Mengen überhaupt noch nicht einschätzen konnte. Mittlerweile hat man dies schon gut im Gefühl. Ich werde auf jeden Fall weiter machen. Habe mich schon lange nicht mehr so wohl gefühlt. Mein grösstes Problem hatte ich in Gesellschaft (auf Feiern), weil jeder Gastgeber fast beleidigt ist, wenn man nur wenig schöpft und nicht alle Kuchen probiert.

Jasmin S.

Ich war positiv überrascht vom Umfang des persönlichen Berichts. Es war toll zu erfahren, was ich bei vorherigen Abnehmversuchen falsch bzw. richtig gemacht hatte. Nun weiss ich, dass ich gentechnisch wenig zu Übergewicht neige. Es ist alles Gewohnheit. Ich werde mich in Zukunft bemühen, nicht in alte Gewohnheiten zurück zu fallen und mich weiterhin körperlich zu betätigen. Das Onlineportal werde ich weiterhin nutzen.

Dominik E.

Die ersten beiden Wochen waren etwas schwierig aufgrund der Umstelllung und des Zeitaufwandes (überlegen was man essen darf, abwiegen...) Ohne Sport würde es nicht viel bringen. Ich war einige Tage träge und das hat sich gerächt (Stillstand). Meine Ernährung war 100% vegetarisch. Fleisch, Fisch - alles rote Artikel. Das schreckt ab, werde diese Art aber in weiterer Folge einbauen. Ebenso ein paar Süssigkeiten.3 Wochen kein Alkohol, nichts Süsses - ich hatte mir erwartet, noch mehr abzunehmen, bin aber dennoch zufrieden. Sich täglich zu wiegen, kann aufgrund der Schwankungen demotivieren. Was ich sehr gut finde ist, dass es Artikel gibt die nicht zählen, das erleichtert den Hunger zu stillen und ist gut für die Psyche. Das Hungergefühl ist in den ersten zwei Wochen stets da. Ab der 3. Woche stellt sich ein rasches Sättigungsgefühl ein. Ich danke!

Iris K.

Am Anfang war alles verwirrend. Man musste sich schon sehr genau damit befassen. Da mir die Menüvorschläge nicht gefallen, musste ich mir selbst was ausdenken und mit meiner gewohnten Ernährung verkoppeln. Die Waage (Küchenwaage) schon morgens zu benutzen fällt schwer. Manches hat überrascht, z.B. dass Sojasprossen nicht frei unbeschränkt zu essen sind, aber ca. 600 g Karotten am Tag. 35 g Kichererbsen waren mehr als ich dachte. Ich wusste nicht genau, ob Kichererbsen und Nudeln roh gewogen werden. Ich habe es so gemacht. Man muss schon Disziplin mitbringen. Abnehmen geht einfach nicht anders.

Eva S.

Das Probenset war im ersten Moment verwirrend, da der Inhalt für verschiedene Proben enthalten war. Die Erklärung war aber einfach und gut. Booklet war sehr umfangreich, aber logisch aufgebaut. Es war alles gut erklärt. Die Lebensmittelliste ist sehr umfangreich. Es hat nichts gefehlt. Onlineportal - Performence - dazu brauche ich nichts mehr zu sagen. Ich habe es nicht genutzt - schade. Habe meine Artikel (grüne) , die ich gerne esse, per Hand aus dem Booklet geschrieben.

Edith K.

Das Programm ist bestimmt gut, für mich jedoch nur sehr eingeschränkt zu verwenden. Mit einzelnen Artilen kann ich mir Mahlzeiten zusammenstellen. Die Menüvorschlöge im Bericht, sowie im Onlineportal sind aber für mich unbrauchbar. Durch die täglichen Eintragungen im Booklet ist man angespornt, sich daran zu halten, etwas dafür zu tun. Es fällt mir persönllich schwer, so viele Kalorien beim Essen einzusparen. Ich würde lieber mehr Kalorien durch Sport verbrauchen. Ich bin etwas rückständig im Gewichtsverlust, da ich dummerweise das Programm vor Weihnachten begonnen habe und über die Feiertage die Kalorienreduktion nicht ganz geschafft habe. Ich werde weiter versuchen, mich wenigstens teilweise an das Programm zu halten. Sie sollten versuchen, einzelne Krankheiten / Unverträglichkeiten / Intoleranzen mehr mit einzubeziehen. Danke.

Christine K.

Durch Arbeit (Arbeitszeit und Wohnort) schwer zu realisieren. Aber ich denke es wird funktionieren. Ich melde mich in 6 Monaten mit einem Fazit bei Ihnen. 3 Kalenderwochen sind einfach zu kurz um ein Urteil abzugeben.

Volkmar K.

Ich habe die Bestätigung erhalten, wenn ich die Nahrungsmittel der Liste mit dem grünen Balken esse, kann ich mein Gewicht halten und abnehmen. Ich erreiche mit täglichem Sport b.z.w. Bewegung etwas. Mit der Zeit schmeckt zu süss und fettig nicht mehr. Ohne mindestens 2l Wasser am Tag bin ich nicht fit. Leider fehlen mir immer die letzten 2 kg zu meinem Idealgewicht. Ich werde mir das Kochbuch noch bestellen, um eine bessere Wochenplanung machen zu können. Das Menüportal dauert mir zu lange bei der Zusammenstellung einer Woche. Es ist gut einzuhalten wenn ich essen gehe. Fragen wurden schnell per Mail beantwortet. Ich nehme schon lange Nahrungsergänzungsmittel, bin am überlegen, ob ich die in Zukunft nach den Genen nehme. Die einzelnen Analysen finde ich gut und achte jetzt darauf. Die Nahrungsmittelliste ist eine gute Sache, ich werde die persönlichen 100 Rezepte für mich bestellen.

Erika G.

Das Programm ist sehr gut. Das zusammenspiel von Sportprogramm und Ernährungsplan war perfekt konzipiert. Man konnte sich trotz Diät reichlich und vielfältig ernähren. Für das Sportprogramm brauchte man keinen grossen Aufwand und man musste sich nicht dazu zwingen, sondern konnte das tun, was einem Spass macht. Das Buch war / ist sehr ausführlich und gut strukturiert. Ich konnte gut damit arbeiten. Die Rezepte waren einfach umzusetzen und sehr lecker. Auch meine Magen- / Darmprobleme wurden durch die ausgewogene Ernährung verbessert. Das einzige was ich nicht gut fand, war die Internetseite. Ich fand sie etwas kompliziert und unübersichtlich. Ich bin mit der Diät sehr zufrieden. Der Erfolg von 3kg spricht für sich. Vielen Dank!

Jenny K.

Es war mir nicht bewusst, dass ich kein Hunger- & Sättigungsgefühl habe, aber nachdem ich die Auswertung hatte, habe ich mehr darauf geachtet und es stimmt. Auch interessant ist das Thema "Muskelaufbautyp" und "Sport- & Kalorientyp", da ich meinen Sport sehr mag und damit richtig liege. Die Typenanalyse ist sehr hilfreich und die Strategieanalyse habe ich in dieser Zeit verinnerlicht.

Carima G.

Also ich fand und finde es toll, man kann einfach fast alles essen. Ok, mal mehr oder weniger, aber es klappt. Das Buch mit den verschiedenen Farbenbalken fand ich gut, denn ich konnte ruck-zuck aufschlagen, was darf ich und was nicht. Und ich hatte es immer griffbereit daliegen und musste nicht immer an den PC. Das Essen war sehr abwechslungsreich und ich habe mich daran gehalten und dabei festgestellt, dass mein Bauch auch nicht mehr so aufgebläht war. Das Sportprogramm ist super und gut umsetzbar. Also ich denke, gute ca. 2kg weniger sind für mich echt toll und ich mache weiter! Ein dickes Lob für Euch! Macht weiter so!

Michaela K.

Das Programm hat mir geholfen, meinen Körper besser zu verstehen. Es hilft mir, mich im Alltag richtig zu ernähren ( 4x am Tag essen). Was zwar nicht immer leicht ist, doch das Programm gibt mir wirklich gute Alternativen. Ich habe in den 3 Wochen nicht hungern müssen, habe das gegessen, was mir schmeckt und was ich wollte. Durch die Reduktion der Menge (z.B. Nudeln) der Artikel am Tag, konnte ich Gewicht verlieren. Das Programm wird mich weiterhin begleiten, um mein endgültiges Wunschgewicht zu erreichen.

Carolin B.

Ich war sehr überrascht über den Ergebnisbericht, dass ich auf Fett und Kohlenhydrate so stark anspreche. Jetzt weiß ich auch warum andere Diäten immer ins Leere gelaufen sind. Da ich immer geglaubt habe, dass Öle so gesund sind, aber dass ich dadurch zunehme, wusste ich nicht. Ich habe mich eigentlich im Großen und Ganzen an das Programm gehalten, aber jede kleine Sünde wurde sofort bestraft (Gewicht). Auch bei den Nüssen war ich überrascht, da ich sie so gern gegessen habe. Ein paar Tage hatte ich etwas Schwierigkeiten da mein Sohn umzog, aber die schlechte Ernährung konnte ich durch größeren Energieverbrauch kompensieren.

Josef R.

Die Abnehmphase fand ich als berufstätige Person als sehr anstrengend, schwer in den Alltag zu integrieren, da man oft erst spät nach Hause kommt. Für eine Woche war das durchzuhalten, bei mehreren Wochen wahrscheinlich schwer, kontinuierlich durchzuführen. Das Artikelsuchen in der Tabelle war anfänglich umständlich, da ich lange suchen musste, auch das Umrechnen war anfänglich schwer bei z.B. hohen Grammangaben von Obst, wenn ich nur wenig davon gegessen hatte. Insgesamt war ich konstant satt durch meine 5 Mahlzeiten am Tag. Schwierig fand ich die gringe Aufnahme von Fett. Die Stabilisierungsphasen vom Sportprogramm waren gut umsetzbar, da ich grundsätzlich viel Sport mache. In der Stabilisierungsphase 2 wären fast schon zu viele Artikel für mich angegeben, so viele habe ich oft gar nicht essen müssen.

Anika N.

Das Programm ist für jemanden gemacht, der freie Zeit erhalten kann, aufgebaut.In meinem Beruf im Rettungsdienst ist das nicht b.z.w. nur sehr schwer möglich, da ich am Morgen nicht weiß, ob ich um 12, um 13, oder um 15 Uhr zum Essen komme. Ich kann nicht zwischendurch schnell in ein Geschäft gehen, um mir etwas zu holen und gleichzeitig mich an das Programm halten. Den gemeinsamen Sport am Abend (Walken) werden meine Frau und ich aber weiterführen.

Christian W.

Vor ab kann ich sagen, dass ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Ich habe allerdings auch sehr viel Disziplin aufwenden müssen um das zu erreichen. In der 1. Woche hatte ich sehr viel mit Hunger zu kämpfen. Auf ca. 1000 kcal beschränkt zu sein ist schon eine Umstellung, mit dem der Körper klar kommen muss. In der 2. Und 3. Woche ging es etwas besser. Vermutlich, weil mein Stoffwechsel sich runter gefahren hat. Damit ich in keinen Fress-flash verfalle habe ich fast immer etwas kleingeschnittenes Gemüse bei mir gehabt. Das hat wenige Kalorien und mein Magen hatte etwas zu tun. Zusätzlich habe ich 2,5 – 3 Liter Wasser/Tee am Tag getrunken. Ich musste schon vor Beginn der Diät einiges Vorbereiten, damit ich die richtigen Lebensmittel zu Hause habe und mich nichts anderes in Versuchung führt. Außerdem habe ich mir einen groben Plan erstellt, was ich essen kann. Für mich kamen in erster Linie die Varianten des Artikelsystems und die Lebensmittel mit den grünen Balken in Frage. Das Menüportal habe ich ausprobiert, war für mich aber nicht komfortabel genug um damit zu arbeiten. Die Webseite ist mir zu langsam und es gab zu wenig Auswahl. Vorgegebene Menüs sind für mich nicht geeignet, weil mich das noch mehr einschränkt, denn eine Diät bring Grundsätzlich schon viele Einschränkungen mit sich und ich brauchte einfach mehr Flexibilität beim Essen. Das tägliche Sportprogramm habe ich auch flexibel gehalten. Ich musste es irgendwie in meinen Alltag einbinden. Mir war wichtig, dass ich es im Nachhinein notiert habe und somit auf die vorgegebene Menge an verbrauchten Kalorien pro Woche komme. Grundsätzliche haben mir die Informationen aus der Analyse weitergeholfen ein Paar Lebensmittel bewusst zu meiden und mich anders zu ernähren um abnehmen zu können. Das werde ich in Zukunft auch weiter praktizieren. Das System funktioniert. Das gefällt mir schon gut. Allerdings werde ich in den nächsten Wochen, bzw. Monate nicht mehr so streng dabei sein, auch wenn ich dann langsamer abnehmen werde. Ich sehe bei mir die Gefahr, dass ich irgendwann alles hinschmeiße, weil es aufwändig ist und mit sehr viel Verzicht verbunden ist. Das ist über Monate schwer durchzuhalten. Ich werde mich weiterhin nach den Lebensmittel mit den grünen Balken ernähren, aber es werden nicht mehr jeden Tag nur 1000 kcal pro Tag sein. Die drei Wochen waren ein guter Einstig für eine Ernährungsumstellung, aber eine Diät an sich ist auf Dauer nichts für mich. Täglich Sport treiben (laufen, walking, Yoga, Pilates, workout) war immer wieder ein Kampf mit dem inneren Schweinehund, aber ich konnte ihn mit viel Abwechslung besiegen. In den drei Wochen habe ich 2,6 kg verloren und das finde ich schon viel. Es sind jetzt sogar schon 3 kg. Ich habe in der Zeit noch mehr Gemüse gegessen als vorher. Obst habe ich etwas eingeschränkt und auf Weizenprodukte und Süßigkeiten habe ich komplett verzichtet. Das ist eine Ernährung die ich auch langfristig durchhalten kann, aber nicht immer mit nur 1000 kcal pro Tag. Das tägliche Wiegen hat mir nicht gut gefallen, auch wenn ich mich oft gewundert habe, dass ich fast täglich einen Verlust hatte. Das ist wahrscheinlich auch kein Wunder, denn ich bin immer mit Hunger ins Bett gegangen. Dennoch ist das nicht meins, denn an den Tagen, an denen ich mehr auf der Waage hatte als am Tag zuvor oder wenn nichts passiert ist, war es eher deprimierend. Auch wenn ich weiß, dass es mit Wasserschwankungen im Körper zu tun hat. Fazit: Das war ein guter Einstieg in eine Ernährungsumstellung, aber auf Dauer, kann ich dieses Programm nicht über Monate durchhalten. Die Erfahrungen, die ich gemacht habe zeigen mir, dass es funktioniert und die Ergebnisse der Analyse haben mir dabei geholfen.

Karina S.

Ich glaube dass ein so umfangreiches Programm in Begleitung mit einem Arzt / Diätassistenten...sinnvoller wäre. Zuviel Information auf einmal. Weiters möchte ich mich nicht in meiner Freizeit auch noch vom Computer abhängig machen, sitze so oder so schon den ganzen Tag in der Arbeit davor. Meiner Meinung ist es viel zu umständlich und langwierig, jedes einzelne Lebensmittel herauszusuchen, exakt abzuwiegen etc. Wie gesagt, für mich erscheint so ein Programm sinnvoll, im Zuge einer Kur b.z.w. in Begleitung eines Arztes.

Marion W.

Ich versuche schon seit längerem eine geeignete Methode zum Abnehmen zu finden. Die letzten 6 Schwangerschaftskilos wollen einfach nicht runter. Um so begeisterter war ich, als ich von diesem Programm hörte. Überrascht war ich eigentlich davon, dass ich die meisten Nahrungsmittel, die rot gekennzeichnet waren, eh schon meide, bis auf wenige Ausnahmen. Ich mache jetzt regelmäßig Sport und achte einfach bewusster auf meine Ernährung. Ich werde weiterhin dran bleiben und hoffe, dass sich dann auch gewichtsmäßig der Erfolg einstellt. Man muss wahrscheinlich einfach auch akzeptieren, dass man mit 35 Jahren nicht mehr das Gewicht hat, wie mit 25.

Susen K.

Es ist ein ziemlicher Aufwand, alles abzuwiegen, aber es lohnt sich. Doch bei Schlafmangel nützt auch das genaue Befolgen des Programms wenig. Die Internetseite ist extrem langsam, sodass ich heute schließlich eine App geladen habe, um ein Verzeichnis der Kalorien zu bekommen. Die angegebenen Rezepte auf Ihrer Seite und im Buch nehmen zu wenig Rücksicht auf saisonales Obst und Gemüse. Mit der Zeit bekommt man aber Routine, die Mengen abzuschätzen. Mit der Ernährungsumstellung fühle ich mich insgesamt besser, doch noch hat es keine Auswirkung auf meine Rheumaschmerzen.

Elisabeth K.

Normales Diätprogramm ganz ok. Ich habe durch die anfängliche Diät abgenommen, nun mit Gennahrungsdiät umgestellt. Das ist für mich ok. Habe versucht, sehr fettarm zu essen, sehr bewusst darauf geachtet. Es ist aber nicht ganz alltagstauglich. Beim essen gehen ist es schlecht zu vereinbaren. Das Menüportal ist mir zu kompliziert und es zeigt keine Alternative. Die komplette Ernährung unzustellen ist im Berufs- & Familienleben nicht so einfach.

Ingrid A.

Ein Ernährungsprogramm, abgestimmt auf die Gene ist perfekt und meiner Meinung nach auch einfacher einzuhalten. Die Tabelle mit den einzeln aufgeführten Nahrungsmitteln war sehr ausführlich. Mit diesem Programm sieht man bessere und langfristige Resultate. Zudem kann man das Programm ganz einfach immer wieder starten und auch bei nicht 100% Einhaltung erziele ich zufriedene Resultate.

Samira C.

Mehr Spot und weniger essen ist bei jeder Diät angesagt, da ist jedes Programm gleich. ABER: durch das Wissen, was einen persönlich dick macht, kann man sich speziell darauf einstellen und das ist super. Das Ergebnis mit großem Hungergefühl und wenig Sättigung stimmt bei mir allerdings nicht. Ich habe kein Hunger und bin sofort satt. Und 5 Mahlzeiten am Tag sind für mich schwer zu schaffen, 2 bis 3 sind bei mir ok. Ich habe mein Wunschgewicht erreicht, werde mich aber von den Lebensmitteln her weiter daran halten, manchmal was dickmachendes auszugleichen. Vielen Dank dass ich daran teilnehmen durfte, es war sehr interessant für mich.

Carmen L.

Es war nicht einfach am Anfang, aber es geht relativ gut nach kurzer Zeit. Es ist etwas frustrierend dass mein Gewicht immer wieder hinauf gegangen ist. Anfangs war es schwer für mich, auf viele Sachen zu verzichten die ich gerne esse, wie Schokolade, aber nach einiger Zeit fällt es einem nicht mehr so schwer. Das Sportprogramm einzuhalten war nicht so schwer, obwohl es Tage gab, an denen ich mich nicht dazu aufraffen konnte. Am schwersten ist mir gefallen, dass ich in der Früh was esse. Da ich nie in der Früh etwas gegessen habe, war das eine echte Umstellung. Leider habe ich das nicht immer geschafft. Das mit den 'viel Flüssigkeiten zu mir nehmen', muss ich wirklich umsetzen. Ich werde mich weiterhin an das Programm halten, da ich schon eine positive Veränderung in meinem Körper bemerkt habe.

Marie-Eleonor B.

Am Anfang war es etwas kompliziert und mühselig immer alles abzuwiegen. Nach einer Weile klappte es aber ganz gut. Es ist etwas anstrengend, sich immer daran zu halten. Das Sportprogramm war kein Problem. Es hat Spaß gemacht, sich sportlich zu betätigen. Es ist ein gutes Programm um langfristig abzunehmen. Leider dauert es lange, bis man erste Erfolge sieht. Die Abnehmphase ist absolut nicht anstrengend. Ich verspüre so gut wie nie Hunger. Allerdings habe ich auch meistens Artikel genommen, von denen man ausreichend essen durfte. Im Großen und Ganzen ein Programm dass zum Ziel führen wird.

Sabine K.

Es war für mich überraschend zu erfahren, dass mein Körper Kohlenhydrate gut verstoffwechseln kann, zuvor habe ich unter anderem darauf geachtet, Kohlenhydrate zu meiden. Ich habe nun mehr Kohlenhydrate im Alltag eingebaut und dabei zumindest nicht zugenommen. Auch zu erfahren, dass Fett für mich quasi eine Bombe ist, bin ich froh, nun zu wissen. Da ich mich schon ausreichend mit ernährungstechnischen Grundsätzen auseinandergesetzt habe, unter anderem mit der Ernährung beim Sport, finde ich dass dieser Aspekt b.z.w. die Wichtigkeit von einer ausreichenden Eiweisszufuhr im Bericht zu kurz kommt. Das Programm sieht auch ein tägliches Sportprogramm vor. Ohne ausreichende Eiweisszufuhr wird meist auch der Erfolg auf der Strecke bleiben. Den Aufbau von Layout und des Berichts sind gut gelungen, Auswertung ok.

Maria F.

Ich hatte eine große Familie und ein kleines Hotel. Nachdem das alles weg war, hatte ich keinerlei Lust am Kochen, auch nicht am Essen. Menüs werde ich auch weiterhin nicht kochen, doch mit Hilfe Ihrer Liste werde ich mich "gesund" ernähren, kochen, was wenig Aufwand macht und doch meinen Stoffwechsel in Bewegung hält. Ich wohne in der 9. Etage und verzichte jetzt einmal am Tag auf den Fahrstuhl. Inzwischen geht es ohne Verschnaufpause. Seilspringen habe ich mir aus Ihrem Programm auch noch ausgesucht. Ich werde "mein" Programm auch weiterhin berücksichtigen und somit mein Gewicht auch weiterhin reduzieren. Haben Sie vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen und so kann ich Sie weiterempfehlen.

Inge M.

Ich bin begeistert! Endlich habe ich Erfolg beim Abnehmen. Seit ich die jErgebnisse meiner Genanalyse habe, geht das Abnehmen fast von alleine. Vorher hatte ich jahrelang nur Rückschläge, trotz ständigem Verzichten. Nun hann ich endlich genussvoll essen und trotzdem purzeln die Kilos nur so runter. Hier mitzumachen war die beste Entscheidung seit Jahren! Nicht nur, dass das Gewicht schneller runter geht, auch die Motivation, dranzubleiben, ist deutlich höher, da ich nun sicher sein kann, die richtige Taktik anzuwenden. Ich habe jahrelang gehungert und mir Kohlenhydrate verkniffen, weil man überall von "bösen" Kohlenhydraten hört. Vielen Dank!

Claudia P.

Ich betreibe schon seit mehreren Jahren Sport. Leider konnte ich durch mein Essverhalten nie die Ziele erreichen, die ich wollte. Durch den Plan konnte ich mein Essverhalten grundlegend ändern. In der kurzen Zeit sehe ich schon enorme Unterschiede. Nicht zwingend auf der Waage, aber im Spiegel. Zudem fühle ich mich besser und habe mehr Energie. Mir wurde durch das Programm bewusst, dass Kohlenhydrate nicht schlecht sind, sondern notwendig. Vielen Dank! Abnehmen will ich in dem Sinne nicht mehr, aber meinen Körper formen. Ich werde jetzt einfach in die nächste Phase gehen.

Melissa G.

Ich möchte gerne meine Dankbarkeit ausdrücken, dass ich das Programm machen durfte.Die Auswertung war interessant, umfangreich und bestens aufbereitet. So fand ich mich gut zurecht und konnte auch wieder viele Informationen für mich herauslesen. Da ich vor einigen Jahren einen Ernährungskurs in Linz besucht habe, war vieles für mich schon bekannt und ich ernähre mich auch seitdem gesünder. So war eine extra Umstellung gar nicht durchzuführen, sondern ich vollführte sozusagen eine Optimierung. Ich kam schnell ins Artikelsystem rein. Am Anfang muss man sich damit auseinander setzen, doch es lässt sich rasch umsetzen. Gerade in Sachen Fett stellte ich fest, dass sich hier wieder größere Portionen eingeschlichen hatten. Auch wurde der Genuss von fetterem Käse gerne gefrönt. Hier habe ich eine Umstellung herbei geführt. Bei den Ölen habe ich bereits Rapsöl, Leinöl und das kalt gepresste Olivenöl in Gebrauch.

Heidi B.

Ich habe angefangen, die Portionen zu verkleinern. Ich zähle jetzt die Kalorien. Leider habe ich zu wenig Zeit für Sport. Ich habe meine Ernährung ein wenig umgestellt. Ich kaufe jetzt lactosefreie Produkte. Leider fehlt es bei mir an Disziplin. Es war Ostern und 3 Geburtstage in diesen 3 Wochen. Ich bedanke mich auf alle Fälle sehr herzlich.

Margareth L.

Es ist sehr interessant zu erfahren, welche Lebensmittel man meiden sollte und welche gut veträglich sind. Dennoch ist es sehr schwierig, sich an die Grammangaben zu halten, im Alltag sehr schwer umzusetzen. In Zukunft werde ich mich schon an die "guten" Lebensmittel halten.

Nicole W.

Es ist interessant zu erfahren, was man in den vergangenen Diätversuchen alles falsch gemacht hat. Es war für mich leicht, mich an das Programm zu halten. Dieses Programm bietet einem viele Möglichkeiten; Artikelsystem, Nahrungsmittel mit grünen Balken, Menüportal, sowie ein Tagesmenü. Schön ist es auch, dass man von Anfang an Ergebnisse sieht, es einem somit leichter fällt, sich an dieses Programm zu halten. Beim Sportprogramm werden einem viele Möglichkeiten gezeigt, wie man sich betätigen kann. Auch bin ich der Meinung, dass dieses Programm ideal für eine langfristige Ernährungsumstellung ist und ich glaube, dass es nicht schwierig ist, sich langfristig daran zu halten. Ein super Programm somit, welches weiter zu empfehlen ist. Einziger Minuspunkt sind wirklich die Kosten. Für übergewichtige Menschen mit Gesundheitsgefährdung zahlen sich die Kosten aus, aber für Menschen, die nur wenige Kilos abnehmen wollen, ist es meiner Meinung nach zu teuer.

Patricia L .

Es ist die Bestätigung dass man zuviel isst. Auch wird einem klar, dass es ohne Sport und bewusstem Essen wohl keine Möglichkeit gibt, dauerhaft seine Wuschfigur und sein Wunschgewicht zu erlangen. Im Arbeitsalltag ist das Programm leider etwas schwierig einzuhalten, vor allem mit den Tagesmenüs. Was sehr gut ist, ist die Ernährung nur von "grünen" Lebensmitteln. Dies kann man immer und zu jeder Zeit einhalten. Im grossen und ganzen ein guter aber schwieriger Ansatz, die Ernährung dauerhaft umzustellen. Ich werde trotzdem versuchen, die Ernährung und meine sportlichen Aktivitäten beizubehalten. Weiterempfehlen kann ich es deshalb nicht, denn ohne Disziplin und Engagement ist das Programm sicher nichts für Menschen, die auf ein Wunderprogramm hoffen.

Markus G.

Habe DNA-Test gesucht und gefunden. Schnelle Anmeldeformulare bekommen, die verständlich waren. Bei Anruf hatte ich eine sehr nette Dame am Telefon. Ich bin sehr überrascht von meinem Buch. Es ist sehr verständlich geschrieben. Es zeigt die deutlichen Schwächen an. Es ist gut gebunden und sehr hochwertig. Dass das alles so ausführlich ist, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich war und bin begeistert, dass weniger mehr ist. Habe es vielen Leuten erzählt, die vielleicht noch Testperson werden können. Ich denke mir, dass diese Art von Abnehmen Zukunft hat. Damit könnte man die Fettleibigkeit der Bevölkerung reduzieren. Vielen Dank! Bin ein sehr sportlicher Typ, habe aber fast immer 80 kg und mehr gehabt, es war und ich ein Glücksgefühl, die 7 kg zu sehen.

Cornelia S.

Habe das Programm mit den "grünen" Lebensmitteln der Liste gut umsetzen können. Die anderen Möglichkeiten, DNA-Portal und Artikelsystem habe ich ohne Anleitung nicht gut verwenden können, bzw. war mir unsicher. Sehr hilfreich wäre, wenn die Lebensmittel alphabetisch sortiert wären. Genial hätte ich gefunden, wenn man z.B. einen Wochenspeiseplan mitgeliefert bekäme. Das Programm hat auch bewirkt, wirklich regelmäßig Sport bzw. Bewegung zu machen. Ich habe in den 3 Wochen 5 kg abgenommen und kann es gut halten. Ich werde sicher mit dieser Methode weiter machen. Ich fühle mich auch insgesamt besser und leichter, gesünder und agiler. Ausserdem ist die Auswertung wirklich sehr interessant und aufschlussreich.

Anna F.

Am schwierigsten war es für mich, mich an die Lebensmittel, die ich essen darf, zu halten. (Nach den anderen Methoden ist es unmöglich.) Ich arbeite 40 Stunden die Woche und esse mittags bei meinen Schwiegergroßeltern. Ich hätte probiert, mir über die Webseite Anregungen zu holen, die hängt sich jedoch nach (fast) jedem Klick auf. Es war mir daher nicht möglich, nach diesem Programm zu arbeiten. Am leichtesten fand ich , die 222 kcal. durch Sport zu verbrennen. Ich tanze sehr gerne Zumba und mache auch Aerobic. Mit meiner Pulsuhr hatte ich das sehr gut unter Kontrolle. Ich persönlich fände es besser, wenn mehr fertige Gerichte in dem Bericht wären und die Rezepte dazu im Anhang. Es ist schwer, nur nach den Lebensmitteln im grünen Bereich zu leben. Der Begriff "Kuchen" oder "Torten" ist auch nich sehr vielsagend. Kann Topfentorte oder Sachertorte sein. Ein Hinweis wäre auch passend, ob sich die Mengen auf den gekochten oder rohen Zustand beziehen

Carolin M.

Der Test war klar formuliert, aber nicht sehr persönlich. Er klang eher nach Standart. Die Nahrungsmittel sind gut aufgestellt, aber das Programm ist für Laien nicht gut erklärt. Nach längerem und öfterem Lesen und genauem Verfolgen ist es aber sehr gut nachzuvollziehen, aber eher umständlich erklärt. Ansonsten kein schlechtes Programm. Ich habe gelernt, welche Lebensmittel gut sind und werde daraus meinen Essensplan, so gut es geht, erstellen. Jedes Kilo dass dadurch verloren geht, ist ein gutes Kilo.

Marianne W.

Eine Standartdiät war für mich anfangs sehr hart. Ich hatte ständig Hunger und schlechte Laune. Ich habe mich aber trotzdem an die Vorgaben gehalten und habe gut abgenommen. Ich habe mich von Anfang an auch bewusst mehr bewegt als sonst. Die 3 Wochen Gendiät waren sehr angenehm. Durch die 5 Mahlzeiten pro Tag hatte ich nicht ständig Hunger und auch keinen Süßhunger wie sonst. Zum Ende hin habe ich trotz dem regelmäßigen Sport nicht mehr sehr viel angenommen. Durch die Genuntersuchung weiß ich jetzt mehr über meinen Körper bescheid. Ich werde das Programm noch weiter befolgen, bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe. Was mich sehr unter Druck gesetzt hat, war das tägliche Wiegen, einmal pro Woche, wie bei der Standartdiät wäre völlig ausreichend. Was mich sehr freut ist; mir hat das Programm geholfen, meinen Spass am Sport wieder zu finden. Danke für alles und freundliche Grüße!

Astrid G.

Der Bericht hat mir sehr geholfen. Nun weiß ich auf was ich achten muss in meiner Ernährung. Die Aufllistung der Snacks, die man beliebig viel zu sich nehmen darf, fand ich super! Auf diese Art hatte ich nie Hunger. Man muss auf nichts verzichten und kann alles ganz einfach zusammenstellen. Ich habe in den 3 Wochen 4,8 Kilo abgenommen. Mit dieser Leistung bin ich sehr zufrieden! Ich werde auch weiterhin viel mit diesem Bericht arbeiten. Ich bin mir sicher, dass ich mein Wunschgewicht bald erreichen werde. Und das ganz ohne Stress.

Silvia G.

Im Großen und Ganzen war das Programm für mich relativ gut umsetzbar. An das Artikelsystem gewöhnt man sich relativ schnell, auch wenn es ein wenig mühsam ist, jedes Mal die Lebensmittel abzuwiegen. Ich habe mich während der gesamten Phase ausschließlich danach ernährt. Aber gerade wegen dem Abwiegen weiss man auch genau, wieviel man von welchem Lebensmittel essen darf. Um nicht über den gesamten Tag zu hungern, muss man seine Lebensmittel sorgfältig wählen. Wenn man größtenteils Lebensmittel mit "sehr grünem" Balken isst, gelingt das auch. Mich an mein tägliches Sportprogramm zu halten war für mich kein Problem. Zum Ergebnis: Im Vergleich zu einer Standartdiät habe ich deutlcih mehr Hunger gehabt, trotzdem aber leider nicht mehr an Gewicht verloren. Ein ganz großes Plus ist jedoch, dass obwohl die Waage keine so große Gewichtsreduktion anzeigt, ich an meinen Klamotten sehr wohl merke, dass ich abgenommen habe.

Renée W.

Obwohl ich mich immer relativ gesund ernährt habe und auch regelmäßig Sport getrieben habe, konnte ich nicht abnehmen. Seit ich im Programm bin, purzeln die Pfunde von selbst, als hätte man einen Schalter umgelegt. Zugegeben, ich mache etwas mehr Sport als vorgeschlagen, 4 bis 5 Mal in der Woche je eine Stunde entweder Aquajogging oder Nordic Walking. Durch die Tools habe ich mehr Kontrolle, bzw. alles wird bewusster. Reis und Nüsse, früher meine "Lieblinge", heute aus der Küche verbannt. Es ist einfacher als gedacht. Ich habe heute eine Hose angezogen, die ich vor 9 Jahren das letzte Mal an hatte. Das Menüportal ist vielleicht etwas zu aufwändig. Ich persönlich bin mit dem Buch bestens zurecht gekommen. Das liegt immer in der Küche zum Nachschlagen.

Margret G.

Auf jeden Fall war die Studie eine interessante Erfahrung. Ich treibe viel Sport und möchte mich auch bewusst ernähren. In diesem Zusammenhang habe ich viele wichtige und interessante Erkenntnisse aus dem für mich persönlichen Bericht mitnehmen können. Leider waren mir aber ein paar Ergebnisse unklar. Warum ist Quinoa z.B. für mich nicht gut und Pommes aber im grünen Balken? Hier wäre eine Erklärung gut, warum das so ist. Mit den Zahlen an der Seite kann ich als "Nicht-Ernährungsexperte" nicht so viel anfangen. Dennoch möchte ich auch in Zukunft diese Tabelle heranziehen, um mich gesünder zu ernähren. Auch das Menüportal würde ich gern weiter zusätzlich als Ergänzung und für neue Ideen für Gerichte nutzenn auch wenn ich es noch nicht als 100% ausgereift empfinde. Hier habe ich oft keine sinnvolle Zusammenstellung an Lebensmitteln zu einem Gericht erkannt. Alles in allem eine interessante Erfahrung.

Eva M.

Der Bericht entspricht meinen Vorstellungen. Der Bericht ist fachlich gut geschrieben. Die Auswahl an Artikeln ist ausreichend. Das Sportprogramm hat eine große Auswahl. Sehr gut ist auch die Aufteilung in Trainingseinheiten. Es gibt einen Ernährungsplan zum eintragen der Artikel. Das Menüportal ist zwar einfach zu bedienen, jedoch fehlte mir eine bessere vegane Menüauswahl. Das selber zusammenstellen der Mahlzeiten ist aufwendig. Ich werde mit dem Programm weitermachen, bis ich mein Wunschgewicht habe. Der Support ist sehr schnell, hilfsbereit und freundlich. Das hat mich sehr gefreut.

Melanie C.

Da ich mich schon sehr viel mit Ernährung beschäftigt habe, ich mich schon ähnlich ernährt habe, bis auf das Kalorienzählen, war es nicht so schwer, in das Programm einzusteigen. Mit den Kalorien hatte ich mich am Anfang gestritten und es fiel mir sehr schwer, damit umzugehen. Das Sportprogramm war überhaupt nicht schlimm, da ich sowieso fast täglich Sport treibe. Mit der Zeit gelang es mir besser, mich nach den Kalorien zu richten, wobei ich kein Fan werde von dem zählen. Ich achte inzwischen mehr darauf und ich finde, ich brauche viel weniger Zucker. Ich habe zwar nicht mein gewünschtes Gewicht erreicht, aber wenn ich die 55 kg halte, bin ich schon glücklich. Danke, dass ich an dem Programm teilnehmen konnte, selbst auf Kalorien achten, ist nicht ganz so schlimm.

Michaela B.

Ich habe mich an die grünen Empfehlungen gehalten und danach gegessen. Hauptsächlich Butter und Fette habe ich gemieden. Zum Halten des Gewichts werde ich mich weiterhin so ernähren, aber normal essen. Ich freue mich auf das Kochbuch. Ich finde die Entdeckung, sich nach den Genen zu ernähren, großartig. Danke.

Karin E.

Das Programm mag bestimmt für einige Probanden geeignet sein, für mich habe ich den großen Nutzen nicht gemerkt. Die Rezepte der Homepage waren sehr lecker und gut umsetzbar. Mein Gewicht unterlag extremen Schwankungen trotz konsequenter Umsetzung. Oftmals hatte ich das Gefühl, dass meine Finger und Beine geschwollen sind, mein Magen machte komische Geräusche. Generell fand ich das Programm, bezüglich der Anweisungen, kostbarer als eine Standartdiät.

Monika B.

Die größte und neueste Erkenntnis war für mich, die Aufteilung von Proteinen und Kohlehydraten, ich habe sicher in den letzten Jahren zu viele Kohlenhydrate, in Form von Müsliriegeln, Müsli, Vollkornkeksen zu mir genommen. Durch Ihre Auswertung hat sicher ein großes Umdenken begonnen. Eine weitere große Erkenntnis ist doch der tägliche Kalorienverbrauch durch sportliche Betätigung. Ich versuche mich jetzt wirklich täglich mindestens 30 Minuten aktiv zu bewegen. Oft ist es nicht einfach, aber ich werde wirklich versuchen, dies beizubehalten. Auch die Aufteilung von Kohlenhydraten und Proteinen wird mir nun viel bewusster. Ich war positiv erstaunt, dass mit dieser Umstellung sogar in meinem Alter guter Gewichtsverlust in dieser Zeit möglich ist

Verena K.

Ich habe es geschafft, mich 3 Wochen lang diszipliniert zu ernähren. Hilfreich war dabei, dass ich wählen konnte, wie ich das Programm durchführen möchte. Durch die umfangreiche Nahrungsmittelliste konnte ich sofort erkennen, welche Lebensmittel ich besser meiden sollte. Das war auch ein enormer Lerneffekt für mich. Beim Sportprogramm motivierten mich insbesondere die genauen Minutenangaben. Die Auswahl an verschiedenen Sportarten ist ausserdem riesig. Insgesamt ist es ein gutes Gefühl, das Programm individuell auf meine Gene abgestimmt zu wissen. Das Ergebnis finde ich, kann sich sehen lassen. Ich habe insgesamt 4,1 kg abgenommen. Bis ich mein optimales Gewicht erreicht habe, werde ich auf jeden Fall weiter machen. Und auch nach der Abnehmphase lässt einen das Programm nicht alleine.

Gabriela M.

Der von Ihnen gefertigte Bericht hat mich zum Teil, z.B. nein zu Kohlenhydraten, ziemlich verwundert. Da merkt man, wie die Ernährung sich auf das Gewicht auswirkt. Mit dem Menüportal habe ich, nach anfänglichen Schwierigkeiten, gut zurecht gefunden. Jedoch die Artikelzählung ist meiner Ansicht nach, ohne Rechner nicht möglich. Vielleicht wäre hier noch eine Spalte im Portal hilfreich. Die Anzahl der Kalorien bei den angegebenen Sportarten ist wirklich sehr hilfreich und war für mich persönlich auch sehr hilfreich. Die Probleme, die bei ersten Diäten aufraten, sind leider auch hier aufgetreten, dass nämlich, obwohl man sich mehr als genau an die Vorgaben gehalten hat, in sehr kleinen Sprüngen das Gewicht reduziert. Deshalb werde ich so wie die letzten 3 Wochen mich an dieses Programm halten, um mein Wunschgewicht von 100 kg, zu erreichen. Ich möchte mich jedenfalls dafür bedanken, dass Sie mir die Teilnahme an der Studie ermöglicht haben.

Michael S.

Die Testauswertung hat mir die Augen geöffnet. Nun weiß ich, warum mir das Abnehmen bisher so schwer gefallen ist. Vom Menüportal bin ich begeistert. Allerdings bedarf es noch einiger Verbesserungen. Die Einhaltung der Essensvorschläge stellte kein Problem dar. Ich glaube aber, dass ich noch mehr Sport machen muss, als angeführt, da mein Abnehmergebnis stagniert. Der Tip mit der Gemüsebrühe bei Hungerattacken am Abend war gold wert! Wir hatten als Ehepaar viel Spass beim Erstellen unserer Wochenmenüs! Danke!

Susanna S.

Das Einhalten des Ernährungsprogramms war im Grunde leicht. Störend waren während der Zeit gelegentlich auftretende Hungergefühle und -attacken. Diese konzentrierten sich auf das Essen im Allgemeinen, keine speziellen Gelüste. Gewöhnungsbedürftig war die Umstellung der Essgewohnheiten in puncto Eiweiß. Weiterhin gab es Tage, da kein oder nur ein geringer Gewichtsverlust zu verzeichnen war. Im Allgemeinen vollzog sich der Gewichtsverlust , jedoch teilweise in kleinen Schritten. Grundsätzlich liegt bereits eine überwiegend gesunde, fettarme Ernährung vor. Gegenüber den vorherigen Essgewohnheiten lag nochmals eine Reduzierung der Essmenge, aber auch das Essen von weniger Fett, vor. Die Auflistung der einzelnen Speisen erwies sich als sehr hilfreich und die Mengenangaben dienten guten Zielvorgaben. Für mein Zielgewicht werde ich dieses Verfahren fortsetzen und es wird mir dabei sehr hilfreich sein. Eine Weiterempfehlung des Programms und deren Inhalte ist angesagt.

H.-Dieter P.

Die erste Woche im Abnehmprogramm erforderte eiserne Disziplin. Ich hatte oft starke Hungergefühle und Schwäche bei gesteigerter Aktivität. Dieses besserte sich in der 2. und 3. Woche. Viel Wasser trinken und Gemüsebrühe halfen mir dabei. In der 2. Woche wunderte ich mich, dass trotz Hungergefühlen, die Waage täglich wenig Gewichtsverlust anzeigte. Das Durchhalten belohnte mich in der 3. Woche mit besseren Ergebnissen. Mit dem Artikelsystem lässt sich die Diät gut umsetzen und auch weiter verfolgen. So weiß man jetzt, wieviel man wovon sich auf den Teller legen kann. Ich denke, dass dieses der Schlüssel zum Erfolg bei der Gewichtsabnahme und beim Gewichthalten ist. Dieses Abnehmprogramm kann man wirklich weiterempfehlen. Nach ein paar Wochen hat man die wichtigsten Artikel und deren Mengen verinnerlicht und braucht nicht mehr nachzuschauen

Liselotte P.

Habe mich fast nur an die Lebensmittel der grünen Balken gehalten. Das Artikelsystem war ein Anhaltspunkt für die Menge dafür. Anfangs fiel es mir nicht leicht, auf manche Lebensmittel, wie Käse, Süßigkeiten und Kuchen...zu verzichten. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Habe es auch geschafft, Kaffee ohne Milch zu trinken. Meine Verdauung funktioniert super, wenn ich auf die roten Lebensmittel verzichte,. Das Tolle daran ist, ich habe keinen aufgeblähten Bauch und keine Blähungen mehr. Konnte nie zuordnen, welche Lebensmittel daran Schuld waren. Mein Sportprogramm habe ich auf 4 bis 7 Tage pro Woche ausgedehnt. Momentan kann ich es mir ohne Sport gar nicht mehr vorstellen. Meistens laufe ich, mache Gymnastic, Yoga und Tennis. War mit diesem Programm sehr zufrieden und hoffe dass ich mein Gewicht halten kann.

Barbara P.

Im Ganzen sehr gut. Es waren viele Vorschläge dabei, die sehr hilfreich waren. Ich habe sehr viele Vorschläge angenommen. Viel Wasser trinken, Obst und Gemüse essen. Diese haben sich auch gut im Berufsalltag integrieren lassen. Ich nehme seit Jahren Antidepressiva, wodurch das Abnehmen schwieriger ist. Ich war aber auch mit ca. 4 kg schon zufrieden. Dadurch bin ich motiviert, auch weiter zu machen.

Monika E.

Das Programm ist leicht verständlich. Es bietet jede Menge Informationen. Die Ernährung ist sehr abwechslungsreich. Trotz der Tabelle hat scih leider nicht viel verändert. Man muss nicht, wie bei anderen Diäten, hungern. Das ausführliche Sportprogramm ist perfekt dargestellt. In naher Zukunft möchte ich die genauen Ergebnisse auswerten lassen, um die Diät nochmals durchzuziehen. Ich kann diese Diät nur empfehlen. Mein Körper hat erst in der 3. Woche zum Abnehmen angefangen, ich denke, jetzt wird es mit den Kilos bergab gehen.

Melanie M.

Die Auswertung ist sehr interessant. Es müsste nur noch etwas bedienfreundlicher werden. Auch hinterfrage ich ob es im Vergleich zu Radikaldiät Sinn macht und langfristig zielführend, wenn man andere den Grundsatz kennen. Der Bericht selbst ist sehr detailliert und interessant aufgebaut. Bei den sportlichen Aktivitäten habe ich mich gefragt, ob man durch Hausarbeit wirklich so abnehmen kann.

Manuela L.

Ich war sehr gespannt auf die Analyse. Für mich hat sich die Vermutung, dass ich Kohlenhydrate im Durchschnitt so gut vertrage, damit bestätigt. Die Analyse ist sehr interessant. Schade fand ich, dass man nur im Durchschnitt erfährt, welche Lebensmittel wirklich geeignet sind. Die Diät fand ich im Ganzen so gut. Ich durfte 13 Artikel am Tag essen. Mit einem Stück Brot waren aber schon 2 Artikel weg. Obwohl ich Eiweiss gut vertrage, durfte ich nur ca.4 g (je in Fleisch) pro Artikel zu mir nehmen. Ich habe zusätzlich Kalorien gezählt und habe nur knapp 1000 Kalorien am Tag erreicht. Laut vielen Ernährungsexperten zu wenig. Mit so wenig Kalorien hätte ich auch ohne DNA-Analyse abgenommen. Es hat trotz allem Spass gemacht und wie gesagt, die Analyse war interessant.

Sandra F.

Es fällt mir sehr schwer abzunehmen und ich habe schon so viel versucht und nichts hat so schnell geholfen wie die genetische Diät. Mir selbst war nicht bewusst, dass ich so negativ auf Kohlenhydrate reagiere und so habe ich diese nie bewusst weggelassen. Der Bericht hat mir alles so super erklärt, dass es mir leicht fiel mich so gut wie möglich daran zu halten. ich bin durch dieses Programm jeden Tag gerne auf meine Waage gestiegen und habe den Erfolg genossen. Ich freue mich sehr bei ihrem Programm teilgenommen zu haben und bin mir sicher, dass ich noch mehr Kilos verlieren werde.

Daniela N.

Ohne Sport, habe ich gemerkt, wird es schon schwieriger mit dem Abnehmen. Da das Menüportal nicht wirklich funktioniert hat, habe ich mich aufs Kalorienzählen und an die Tabelle gehalten. Das bei mir Kohlenhydrate so stark anschlagen, ist gut zu wissen, da ich erst seit ein paar Wochen in einer Bäckerei arbeite. Demnach schaue ich, dass sich der Konsum von Brot & Co. in Grenzen hält. Daher auch die Pause zwischen den beiden Programmen.

Kerstin E.

Mir gefällt es sehr, dass man die Chance bekommt, den Gentest zu machen. Das Buch ist sehr interessant, aber die Abkürzungen waren sehr unverständlich. Man bekommt mehr Motivation für das Abnehmen und Trainieren, da man sich mehr mit Ernährung und dem Buch befasst. Ich habe 8 Kilo abgenommen und bin sehr stolz und zufrieden. Mittlerweile habe ich einen Personaltrainer, der mich unterstützt und gehe 3 mal die Woche ins Fitnessstudio.

Ratko M.

Bei der Verhaltensanalyse trifft nichts zu. Grundumsatz ist auch altersabhängig und es wurde nicht darauf eingegangen. Unterlagen sind verständlich aufgebaut und ansprechend. Menüportal ist sehr gut und Mahlzeiten gut aufgebaut. Teilweise ist es zu zeitaufwändig wenn man lange arbeitet. Man muss immer wiegen und rechnen, was man am Tag essen darf. Sportarten mit Kalorienangaben finde ich sehr gut, Erklärung wäre gut, warum man manche Dinge nicht verträgt. Ich werde weiter versuchen, damit abzunehmen, aber es geht sehr, sehr langsam.

Verena P.

Es ist leicht machbar für Hausfrauen, schwierig für allein stehende mit Kleinkind, da alles gekocht und vorbereitet werden muss. Ich habe oft keinen Babysitter, um zum Sport zu gehen, deshalb habe ich Zuhause irgendwie ein kleines Workout gemacht. Alles leicht verständlich aufgebaut. Die Rezepte im Menüportal sind lecker und abwechslungsreich. Ich werde das Programm noch ein wenig durchziehen, jedoch weniger kochen. Ich finde es ist eine gute Diät, im Gegensatz zu anderen Diäten.

Nicole H.

Ich hatte anfänglich eine sehr hohe Motivation durch die professionell wirkende Methode. Diese Motivation wird durch Unklarheiten bei den Unterlagen gedämpft. Dann erfolgt eine zusätzliche Dämpfung, weil das Menü-Onlineportal nicht optimal bedienbar ist. Der Abnehmerfolg ist langfristig und man merkt, dass man nicht sofort mit einem Jojo-Effekt rechnen muss, wenn man mal eine normale Portion isst. Das Sportprogramm war für mich einfach einzuhalten und es war auch gut definiert, was passiert, wenn ich es mal nicht einhalte. Mir wurde laut Unterlagen das Maximum an Kalorienreduktion und Sport zugewiesen, hier sollte im Bericht noch was Strengeres gelistet sein, als das, was einem zugewiesen wird, das hilft der Glaubwürdigkeit des Berichts.

Georg R.

Die Ergebnisse machten Sinn. Kohlenhydrate und Fette machen mich übergewichtig, Ich habe ein intensives Hunger- und ein schwaches Sättigungsgefühl. Wenn ich gestresst bin führt das dazu, dass ich mich überesse. Das Programm hätte funktionieren können, wenn ich professionelle Begleitung gehabt hätte und die Lebensmittel besser an meine Präferenzen angepasst worden wären. So hat mich das tägliche Wiegen nur gestresst und ich habe das Programm aufgegeben.

Christel K.

Ich fand es anhand der Balkendarstellung sehr verständlich, was für ein Typ man ist. Auch die Lebensmittelliste am Ende war sehr schön dargestellt. Es war zunächst schwer, sich an die Angaben zu halten. Auch das Sportprogramm war schwerer umzusetzen, als ich dachte. Nach einer Weile hat man sich aber daran gewöhnt und es war leichter umzusetzen. Ich habe viel mehr Sport getrieben als sonst und mich viel mehr mit den einzelnen Lebensmitteln beschäftigt. Ich habe jetzt langsam Routine darin, meine Menüs für den Tag zu berechnen. Bei vielen Lebensmitteln weiß ich die Kalorienanzahl und die Bestandteile in Kohlenhydraten, Eiweiss, Fett. Ich werde das Programm weiterempfehlen. Mir hat es schon sehr geholfen. Vielen Dank.

Lisa-Marie B.

Ich fand es sehr interessant zu erfahren, wodurch ich eigentlich immer zunehme. Mir hat die Auswahl an Sportprogrammen sehr zugesagt, weil man sich immer wieder für etwas neues entscheiden konnte. Am Anfang hatte ich Probleme mit den Menüvorschlägen, da ich ganztags arbeite und sehr wenig Zeit zum Essen habe. Ich habe mich hauptsächlich nach dem Artikelsystem ernährt. Das Programm werde ich auf jeden Fall weiterführen. Mir war der Aufbau und das Design des Booklets und des Berichts sehr sympathisch. Es machte die ganze Sache einfacher und auch interessanter. Eine App für die Studie wäre nicht schlecht. Das Gute an diesem Programm ist, dass man nicht hungern muss. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden damit.

Ajla B.

Als ich das große Kuvert bekam, war ich sehr motiviert und habe den restlichen Nachmittag das gesamte Buch auf einmal durchgelesen. Gut finde ich, dass man genaue Vorgaben hat. Die Vorgaben kann man sich gut einteilen und sich auch daran halten. Das Sportprogramm fand ich super, wenn ich an einem Tag keine Lust hatte, habe ich es am nächsten Tag nachgeholt. Eine weitere Erleichterung war die Vorgabe, wieviele Produkte man zu sich nehmen darf. In Kombination mit Kalorienzählen konnte man sich relativ einfach und unkompliziert ernähren. In der ersten Woche stagnierte mein Gewicht meist. In Woche 2 nahm ich unerwartet zu, obwohl ich das Programm genau befolgte. Leider konnte ich auch in Woche 3 kein Gewicht reduzieren, doch ich gebe nicht auf. Ich habe vor, das Programm fortzusetzen, da ich die Hoffnung habe, dass sich nach längerer Dauer auch bei mir etwas tut.

Sinja B.

Für mich war es zu viel, 3 mal am Tag zu essen, sogar die Portionen waren mir zu groß. Bei mir hat es leider nichts genützt, habe nur 1 Kilogramm abgenommen. Habe sogar Sport gemacht, aber trotzdem nicht. Ich bin mir sicher, dass dieses Programm bei jemand anderen bestimmt hilft. Ich werde nach dem Urlaub auch wieder mit Ihrem Programm starten. Ein weiterer Versuch ist es wert! Vielen Dank.

Manuela R.

Endlich weiß man, wieviele Kalorien man essen darf und wieviel Sport man treiben muss, um abzunehmen, oder das Gewicht zu halten. Gut ist es auch zu sehen, dass ich z.B. wenig Kohlenhydrate vertragen, nun weiß ich, wo meine Probleme sind. Das Artikelsystem war für mich schwer umzusetzen, da man nicht immer etwas abwiegen kann und wenn man mehrere Lebensmittel gleichzeitig gegessen hat, war alles sehr schwierig zu berechnen. Die vorgeschlagenen Tagesmenüs entsprachen nicht meinen Vorstellungen und alle meine Lebensmittel im Menüportal abzuspeichern war mir zu umständlich. Es ist gut zu wissen, dass man durch die Nutri-Me-Produkte Unterstützung bekommen könnte, falls man nicht voran kommt. Das Gewicht stagniert. Ich habe mich daher an die Nahrungsmittel mit überwiegend grünem Balken gehalten

Tanja Rabea N.
Hier können Sie uns bewerten
Herzlichen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, uns zu bewerten! Wir werden Ihre Bewertung in Kürze veröffentlichen
***Failed***
Name
Feedback
Bewertung